Verfasst von: Kanarienvogel | Dezember 30, 2008

Lucha Canaria persönlich erleben

Sollten Sie in der nächsten Zeit einen Urlaub auf den schönen Kanaren geplant haben, dürfen Sie auf keinen Fall den traditionellen Lucha Canaria verpassen. Der Kampf stammt von den Ureinwohnern der Kanaren den Guanchen. Diese Sportart wird unter anderem auch von den Schulen auf den Kanaren gefördert. Zurzeit gibt es etwa vier- fünftausend Ringkämpfer auf allen Inseln.

Eine Runde dauert zirka zwei Minuten, angetreten wird in zwei Mannschaften mit jeweils zwölf Kämpfern. Insgesamt gibt es drei Runden. Tritte und Schläge sind tabu, die Kämpfer müssen versuchen den Gegner mit einem anderen Körperteil als den Füßen den Boden berühren zu lassen.  Eine typische traditionelle Geste ist, dass der Gewinner den Verlierer beim Aufstehen hilft und ihn an seinen Platz begleitet. Seit geraumer Zeit finden auch Frauenkämpfe statt. Gerade auf den drei berühmtesten Inseln Fuerte Ventura, Teneriffa und Gran Canaria können Sie solche Kämpfe öfter beobachten.

Da die Kanaren jedes Jahr von knapp 10 Millionen Touristen besucht werden, können Sie in einem der zahlreichen kanarischen Hotels auf einer beliebigen Insel übernachten. Dabei kann man nur nicht sagen, welche Insel wohl die schönste ist, da alle Kanareninseln grandiose Landschaften und schöne Städte vorzeigen können.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: