Verfasst von: Kanarienvogel | Juli 13, 2009

Timanfaya Nationalpark auf Lanzarote

Die nordöstlichste  der Kanarischen Inseln hat viel zu bieten für Abenteurer und Hobbygeologen.

Wenn Sie Urlaub auf Lanzarote machen und sich in einem Lanzarote Hotel erholen ist dieser Ausflugstipp bestimmt etwas für Sie. Machen Sie Ihren Urlaub auf den Kanaren zu etwas ganz Besonderem und erkunden Sie die Ursprünge der Inselgruppe.

  timanfaya

Die Kanarischen Inseln sind ungefähr 20, 6 Millionen Jahre alt und somit geologisch gesehen noch sehr jung. Da sich die tektonische Platte des Atlantiks 1,9 cm schneller pro Jahr in östliche Richtung bewegt als die afrikanische Platte entstanden Risse in der Erdkruste und Magma trat an die Oberfläche. Durch Stauchungen der beiden Platten wurde dieses unterseeische Gebirge angehoben. Die Spitzen dieses Gebriges sind das was wir heute als Kanarische Inseln bezeichnen. Es wird vermutet, dass nur 5 % des Kanarischen Gebirges  aus dem Wasser ragen. Die Kanaren sind also vulkanischen Ursprungs und vorallem Lanzarote hat immer wieder Vulkanausbrüche miterlebt.  Die letzten besonders zerstörerischen Ausbrüche fanden in den Jahren 1730 bis 1736 statt.

Auch heute kann man sich noch auf die Spuren der Vulkane begeben. Timanfaya Nationalpark (Parque Nacional de Timanfaya) wurde 1974 zum Nationalpark erklärt. Er befindet sich im Südwesten der Insel und es umfasst unter anderem  das Maciso del Fuego (Feuer-Massiv) und das Valle de la Tranquilidad (Tal der Ruhe).

Der Park ist über mehrere gut aspahltierte Straßen zu erreichen. Es es nicht erlaubt alleine im Park herum zu laufen, deshalb begeleitet ein vulkansicher Fremdenfüher die Besucher und führt die verschiedensten geothermischen Anomalien vor. An bestimmten Stellen beträgt die Temperatur kurz unter der Erdoberfläche schon über 400°. Um dies zu demonstrieren werden zum Beispiel im Bereich des Islote de Hilario trockene Sträucher in ein Loch im Boden gestopft, welche sofort in Flammen aufgehen.

20060504-164353-Lanzarote_ParqueNacionalDeTimanfaya-01

An anderen Stellen sind Rohre in den Boden eingelassen in die Wasser gegossen  wird. Durch die Hohen Temperaturen schiesst Dampf in einer Fontäne meterhoch empor. Desweiteren kann eine 14km lange Busfahrt durch den Park unternommen werden.

timanfaya2

Eine weitere Attraktion des Parks ist das Restaurant Diabolo. Nach einem interessanten und erlebnisreichen Tag im Park kann man sich hier gegrillte Speisen schmecken lassen. Doch das Fleisch wird nicht auf einem normalen Grill zubereitet, sondern auf einem Grillrost welches sich über einem Loch im Boden befindet und somit die Hitze des Vulkangesteins nutzt.

Lanzarote_Timanfaya_Vulkangrill

 

Also worauf warten Sie noch? Besuchen Sie den Timanfaya Nationalpark und machen Sie Ihren Lanzarote Urlaub zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Zur Einstimmung, hier noch ein kleines Video:


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: