Verfasst von: Kanarienvogel | September 16, 2010

Camping auf Gran Canaria

Wer auf den Kanaren Urlaub machen möchte und ein bisschen Adventure-Felling erleben will, sollte vielleicht seinen Aufenthalt in seinem Hotel oder seiner Ferienwohnung auf Gran Canaria durch ein paar Tage beim Camping im Freien aufwerten. Es wird ein absolutes Abenteuer, wenn Sie mit Ihrer Familie oder Ihrem Partner reisen. Über die passende Ausrüstung sollte man zwar schon verfügen, aber solange das Zelt wind- und regenfest ist, kann Ihnen nicht allzu viel passieren.

Da Gran Canaria eine Vulkaninsel ist und man nicht immer am feinen Sandstrand einen Platz zum übernachten findet, ist eine aufblasbare Unterlagen Rücken schonend, und deshalb sehr zu empfehlen. Außerdem sollte man Sandheringe mitnehmen und genügend Leine, weil man auf vulkanischem Boden keine Heringe benutzen kann, sondern statt dessen die Leinen um mittelschwere Steine wickelt.

Der wohl größte Campingplatz auf Gran Canaria ist der „El Camping Guantánamo“.

Wer auf Gran Canaria direkt am Meer campen möchte, findet an der alten Küstenstraße zwischen Playa del Ingles und Arguineguin reichlich Gelegenheit.

Insgesamt betrachtet ist das Campen auf Gran Canaria nicht so straff durch organisiert, wie wir Deutschen es kennen. Es besitzt südländischen Flair, manche Campingplätze haben keine sanitären Anlagen, andere sind ausschliesslich für ein Wohnmobil geeignet. Die öffentlichen Campingplätze in den Bergen dürfen nur mit einer Genehmigung von der Centro Cultural y Medio Ambiente genutzt werden.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: