Verfasst von: Kanarienvogel | Mai 16, 2012

Pyramiden auf Teneriffa

Sie wollten schon immer mal Pyramiden sehen? Mexiko, Peru oder Ägypten liegen aber in zu weiter Ferne? Wie wäre es dann mit Teneriffa? Sie glauben nicht, dass es auf Teneriffa Pyramiden gibt? Dann kann ich Sie heute vom Gegenteil überzeugen, denn in dem kleinen Städtchen Güímar können Sie diese wirklich finden.

Ursprung

1991 wurde dThor Heyerdahl und die Pyramiden von Güímarer weltweit bekannte Abenteurer und Forscher Thor Heyerdahl auf die kanarischen Pyramiden aufmerksam und machte sich sofort auf den Weg auf die sehr beliebte Urlaubsinsel Teneriffa. Was er dort entdeckte, konnte er sich früher nur erträumen. Denn bei seinen Ausgrabungen fand er die heutigen Pyramiden von Güímar. Die Bauweise und Form erinnert stark an die Bauwerke von Mesopotamien, Polynesien, Mexiko oder Peru. Es sind sechs rechteckig langgestreckte, pyramidenförmige Terrassenbauten aus aufgeschichteten Lavasteinen. Laut Überlieferungen der Einheimischen und alten Darstellungen , gab es solche Pyramiden einst an vielen Orten der Insel. Im Laufe der Zeit wurden sie jedoch abgerissen und als billiges Baumaterial genutzt. Daher setzte sich Thor Heyderdahl besonders bei diesen dafür ein, dass sie nicht dem Erdboden gleich gemacht wurden.

 Die Pyramiden von Güímar in der Presse

Als eine Regionalzeitung einen Artikel veröffentlichte, in dem behauptet wurde, dass auf Teneriffa mysteriöse Stufenpyramiden entdeckt worden sind, spotteten Archäologen und Behörden nur. Sie meinten, es seien gewöhnliche Steinterrassen, die es überall auf den Kanaren gibt.

Daher wurde ihnen auch lange Zeit keine Beachtung geschenkt und gerade für Touristen war der Begriff  ‚Pyramiden von Güímar‚ etwas komplett unbekanntes.

Dies liegt wohl auch daran, dass es in den meisten Reiseführern bisher keine Informationen über sie gab. Der Dumont-Reiseführer Teneriffa aus dem Jahr 2004 sagte so zum Beispiel: „Für Urlauber war der Ort [Güímar] lange Zeit eher uninteressant, man fuhr vorbei. Doch seit der berühmte Ethnologe Prof. Thor Heyerdahl († 2002) hier den Parque Etnográfico ‚Pirámides de Güímar‘ rund um die Guanchen-Pyramiden einrichtete, kommt Leben in das Städtchen. Die stufenförmigen Pyramiden im Ortsteil Chacona waren lange Zeit wissenschaftlich geächtet. Die kanarischen Archäologen werteten die kunstvoll aufgeschichteten Steinmonumente ab: Es seien von den Bauern auf den Feldern gesammelte Vulkanbrocken.“

Pyramiden von Güímar

Die Bedeutung der Pyramiden

Es seien von den Bauern auf den Feldern gesammelte Vulkanbrocken.“ Diese Meinung teilen wirklich viele Geschichtswissenschaftler, Esoteriker, Archäologen und auch Astronomen aber Thor Heyerdahl vertrat schon immer eine andere Meinung. Er ist nämlich der Ansicht, dass die Pyramiden von Güímar kultnischen Handlungen gedient haben und Zeremonieplätze darstellten, und teilte ihnen so zum Beispiel eine ähnliche Bedeutung wie den Pyramiden von Ägypten zu.  Das es keine einfachen Steinhaufen von Bauern sind, machte er an folgenden Dingen fest:

  • Der Verlauf der Terrassen ist so exakt, dass es scheint, als wären Sie Mithilfe von Stricken angelegt worden.
  • Die Pyramiden wurden nicht aus einfachen Steinen aus der Umgebung gebaut, sondern aus winkelförmigen Blöcken aus erkalteten Lavagestein.
  • Jeder Stein zeigt mit seiner flachen Seite nach außen

Und ein weiterer und sehr entscheidender Punkt ist die Ausrichtung der Pyramiden. Denn schon Anfang der 1990er Jahre haben Untersuchungen von Aparicio Juan und Esteban López ergeben, dass die Längsseiten einiger Terrassenbauten von Güímar in Richtung der beiden Sonnenwenden weisen. So kann man zum Beispiel am Tag der Sommersonnenwende von der Plattform der größten Pyramide einen zweifachen Sonnenuntergang erleben. Die Sonne versinkt hinter einer Bergspitze, passiert sie, taucht dahinter wieder auf und versinkt hinter dem benachbarten Berg ein zweites Mal.

Pyramiden auf Teneriffa

Aber trotz all dieser Gründe spekulieren die Wissenschaftler noch immer über die wahre Bedeutung der Pyramiden.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: