Verfasst von: Kanarienvogel | Mai 29, 2012

Der Teide in Teneriffa

Sie möchten einmal Ihren Urlaub auf Teneriffa verbringen und wissen noch nicht ganz, was Sie sich alles anschauen wollen? Weiterhin sind Sie sehr naturverbunden und wollen nicht nur am Strand oder amTeide in Teneriffa Apartment Pool liegen?

Wie wäre es dann mit einer Besichtigung des Teide? Der Teide hat das ein oder andere zu bieten und wird Sie garantiert begeistern.

Sie haben doch sicherlich schonmal vom Berg Teide gehört oder?

Aber wissen Sie auch, dass er der höchste Berg Spaniens ist und somit sogar die Berge der Sierra Nevada und der Pyrenäen überragt?

Denn der Teide besticht mit einer Größe von 3718 Metern und zählt daher zu den höchsten Inselvulkanen der Erde. Er bildet seine ganz eigene Klimaregion, da besonders in den Wintermonaten hohe Niederschlagsmengen und niedrige Temperaturen vorzufinden sind, was durchaus auch große Mengen an Schnee mit sich bringt – und dies ist für Teneriffa ja ansonsten eher untypisch.

Herkunft des Namen

Der Name „El Teide“ stammt von den Ureinwohnern Teneriffas, den Guanchen, die ihn Echeyde nannten. Legenden zufolge lebte einst der böse Dämon „Guayota“ auf der Insel, der mit Vulkanausbrüchen die schlechten Taten der Menschen bestrafte. Um den Menschen das Licht zu stehlen, nahm er den Sonnengott „Magec“ gefangen. Dieser konnte jedoch auf Bitten der Guanchen von deren höchsten Gott „Achamán“ gerettet werden und gleichzeitig vertrieb er den Bösen Dämon von der Insel. Dessen Zuhause, das Innere des Teide, verschloss der oberste Gott der Guanchen, indem er den Pilón, zu deutsch Zuckerhut, in die Öffnung des Berges stopfte.

Der Teide Nationalpark

Der Teide- Nationalpark

 

Im Jahre 1954 wurde der Teide und die ihn umschließende Caldera als Nationalpark ausgewiesen und 2007 sogar in die Liste des Weltnaturerbes der UNESCO aufgenommen. Mit ca. 3 Millionen Besuchern pro Jahr ist der Teide Nationalpark der meißtbesuchte Nationalpark des Landes. Es gibt eine Seilbahn, die die Besucher bis auf eine Höhe von 3500 Metern bringen kann. Natürlich spielt das Wetter immer eine gewisse Rolle dabei. Den Gipfel können Sie dann aber nur zu Fuß und mit einer Sondergenehmigung der Nationalparkverwaltung erreichen. Falls Sie dabei einen kleinen Zwischenstopp benötigen, finden sie auf einer Höhe von 3260 Metern Höhe eine Schutzhütte, in der übernachtet werden kann. Wandern außerhalb der vorgegebenen Wege wird nicht geduldet.

Weiterhin bietet der Teide Nationalpark eine einzigartige Flora, die viele endemische Arten beherbergt. Mindestens 30 verschiedene Arten gibt es im Nationalpark und auch die Landschaft ist sehr beeindruckend. Sie ist geprägt von erkalteten Lavaströmen, Bimsstein und Felsen. Besonders faszinierend sind die verschiedenen Farben, die auch „die sieben Farben des Teide“ genannt werden.

Ein Ausflug zum Teide wäre doch also eine wilkommene Abwechslung zum Strandurlaub auf Teneriffa, finden Sie nicht? Es gibt eine Menge zu sehen und wird Sie bestimmt begeistern.


Responses

  1. Moin Moin

    Zu erwähnen wäre vielleicht noch, dass die Seilbahn auf die Spitze des Teide sehr teuer ist – und oftmals auch gewartet wird. Aber es lohnt sich immer mit dem Auto bis zur Station zu fahren, bzw. schon auf dem Weg hoch viele Stopps zu machen. Aber bitte immer einen warmen Pullover einpacken falls man von einem Schneesturm überrascht wird, das ist in Badehose zwar witzig aber kühl🙂

    Gruß
    Lennart

  2. […] Kanarenurlaub bietet Ihnen die Vulkanhöhle Cueva del Viento im Nordwesten der Insel Teneriffa. Der Teide ist Ihnen zu hoch und das Wetter auf den Kanaren spielt verrückt? – Dann fahren Sie von […]

  3. […] langen Sandstränden bietet Teneriffa auch eine Gebirgswelt. Spaniens höchster Berg der Pico de Teide, teilt die Insel. Hier sind wieder die Gegensätze der Natur einmalig verbunden. Im Süden werden […]

  4. […] führt der Weg die Athleten über Vulkanlandschaften bis in den Norden der Insel, immer entlang des Teide, dem höchsten Berg Spaniens. Der Ultra Trail ist einer der herausfordernsten Marathons Europas und […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: