Verfasst von: Kanarienvogel | August 9, 2012

15. August: Fiesta de la Virgin de la Candelaria

Wussten Sie, dass  der 15. August (Mariä Himmelfahrt)  in ganz Spanien ein anerkannter Feiertag ist?

Doch vor allem auf der Kanarischen Insel Teneriffa trägt dieser Tag eine besondere Bedeutung, denn dort befindet sich der Wallfahrtsort Candelaria. Jedes Jahr pilgern unzählige Gläubige aus dem ganzen Land in diesen Ort, um in der Nacht vom 14. auf den 15. August die Schutzheilige der Insel Virgen de la Candelaria zu verehren.

Mit einer beeindruckenden Prozession wird an die Frau erinnert, die auch als lichtbringende Jungfrau mit Jesusknaben im Arm bezeichnet wird. Dabei wird mit langen Fußmärschen und Opfergaben in Form von Früchten, Blumen und Folklore der Schwarzen Madonna gehuldigt.

Die Basilika der Schutzpatronin ist das Ziel der Pilger und befindet unmittelbar am Meer, im Südosten der Insel. Dort angekommen versammeln sich die Gläubigen auf dem riesigen Vorplatz, mit Blick auf das erwürdige Gotteshaus, das unter anderem eine 1,5 Meter Statue der Jungfrau beherbergt. Diese wird anschließend unter einem kostbar geschmückten Baldachin um den großen Platz getragen.

Falls Sie zur Zeit des 15. Augusts einen Urlaub auf den Kanare  gebucht haben, sollten Sie sich dieses beeindruckende Fest nicht entgehen lassen. Zumal auch Touristen in die Basilika strömen, um die prachtvolle Statue der Schutzpatronin zu betrachten. Auch  am 2. Februar wird ein Fest zu Ehren der Schutzheiligen der Kanarischen Inseln in Candelaria ausgerichtet.


Responses

  1. […] Strand und am angrenzenden Plaza stehen neun Statuen der Guanche Krieger Wache. Während des Feiertages der heiligen Candelaria am 15. August, ist dieser Platz mit Pilgerern und Feiernden von allen Teilen der Kanaren […]


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: