Verfasst von: Kanarienvogel | September 10, 2012

Der Botanische Garten von Gran Canaria

Der Botanische Garten von Gran Canaria heißt Jardín Botánico Canario Viera y Clavijo und befindet sich ca. 7km entfernt von Las Palmas. Wenn Sie Ihren Urlaub auf Gran Canaria verbringen, sollten Sie auch einen Ausflug in diesen 27 ha großen Garten einplanen.

Der Botanische Garten

Der Garten beherbergt ca. 2000 verschiedene Pflanzenarten, darunter viele der etwa 500 auf den Kanaren einheimischen Pflanzen. Seit fast 30 Jahren besitzt der Botanische Garten von Gran Canaria auch eine Samenbank, in der etwa 400 Samen von einheimischen als auch von den Makaronesischen Inseln stammenden Pflanzenarten aufbewahrt werden.

Das Gebiet ist in mehere Bereiche unterteilt, darunter z.B. ein Garten der Kakteen und Fettpflanzen, der Kiefernhain und der Lorbeerwald. Darüber hinaus gibt es im unteren Teil des Gartens eine Steinbrücke, die ein detailgetreuer Nachbau der Brücke ist, die einst zwei Stadtteile (Vegueta und Triana) in der Altstadt von Las Palmas verband.

Geschichte

Der Botanische Garten von Las Palmas wurde nach 7 Jahren Aufbau im Jahre 1959 eröffnet. Er bildet das Lebenswerk des schwedisch-spanischen Botanikers Erik Ragnar Svensson. Seinen Namen hat der Garten dem spanischen Naturforscher Viera y Clavijo zu verdanken.

Ein Ausflug von Ihrem Hotel auf Gran Canaria zu dem Botanischen Garten im Nordosten der Insel lohnt sich in jeden Fall. Denn ein Spaziergang in dieser idyllischen Landschaft führt Sie an Wasserfällen und natürlichen  Felshöhlen vorbei.  Der Garten ist ganzjährig geöffnet und für Besucher kostenlos.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: