Verfasst von: Kanarienvogel | September 28, 2012

Jameos del Agua auf Lanzarote

Die Jameos del Agua, übersetzt „Wasserhöhlen„, liegen im Norden von Lanzarote und gehören zu den beliebtesten Attraktionen der Insel. Sie gehören zu dem gleichen Tunnelsystem wie die Cueva de los Verdes und wurden ebenfalls von dem berühmten Architekten und Künstler César Manrique gestaltet. Sie sollten  auch einen Ausflug zu den Jameos del Agua machen, denn dieses Höhlensystem liegt auf dem Lavafeld eines Vulkans, dem Monte de la Corona.

Die Jameos del Agua sind nur ein Teil des ingesamt 7km langen unteridischen Tunnelsystems. Diese Höhlen entstanden vor ca. 5000 Jahren, als nach einem heftigen Vulkanausbruch Lava ins Meer floss. Während die oberen Schichten der Lava schnell erkalteten, flossen die unteren weiter in Richtung Ozean.

Der Künstler César Marinque gestaltet hier einen besonderen Ort, in dem er Licht, Musik, Pflanzen und Wasser zusammenbrachte. In den ersten Jameo, der auch El Chico genannt wird, gelangt man über eine Steintreppe. Dort befindet sich ein Restaurant, welches durch Sonnenlicht erleuchtet wird und von wo aus man einen wunderbaren Blick auf den unteridischen Salzsee hat. Dieser ist insofern etwas ganz Besonderes, als dass sein Wasserspiegel mit den Gezeiten sinkt und steigt, obwohl es keine direkte Verbindung zum Meer gibt. Darüber hinaus befinden sich dort viele, teils seltene, Tier- und Pflanzenarten, darunter auch eine blinde Albino-Krebsart.

Der Hauptteil der Lavahöhle ist 20m hoch und 60m lang. Dort befindet sich eine einzigartige Salzwasserlagune. Über eine bepflanzte Steintreppe wieder an der Oberfläche angelangt, bietet sich gleich die nächste Attraktion: ein von César Manrique kreiirtes, weißes Schwimmbecken. Dieser Ort ist paradiesisch, denn das Wasser ist kristallklar und das Becken ist von Palmen gesäumt. Leider ist das Schwimmen hier nicht mehr erlaubt, den Ort für das perfekt Urlaubsfoto bietet es aber auf jeden Fall!

Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten der Jameos del Agua gehören der Konzert- und Veranstaltungssaal Auditorio de los Jameos und das avantgardische Gebäude Casa de los Volcanes mit einem geologischen Museum, zudem auch eine international anerkannte Vulkanforschungsstation gehört. Gleich nebenan befindet sich das zweite Restaurant, welches Ihnen einen großartigen Blick über eine tropische Poollandschaft bis hin zum Meer bietet.

Öffnungszeiten:

täglich von 10.00 – 18.30 Uhr                                                                                                                                    
Dienstags, Freitags und Samstags auch nachts, von 19.30 bis 2.00 Uhr
 

Eintrittspreise:

Erwachsene: 8€ (nachts: 9€)
Kinder (7-12 Jahre): 4€ (nachts: 4,50€)
 

Vor allem nachts sind die Jameos del Agua etwas ganz Besonderes. Ein Ausflug dorthin ist ein Erlebnis für die ganze Familie, wenn Sie also Ihre Unterkunft auf Lanzarote schon gebucht haben, sollten Sie einen Ausflug zu den Lavahöhlen einplanen.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: